Aktuell kann ich meinen Winterspeck zum Glück noch gut mit dicken Pulli’s und schicken Schals kaschieren. Doch die Bikinisaison kommt ja bekanntlich immer rascher, als dass man die paar Extrapfunde wieder los ist. Darum erkläre ich meinen genüsslich angefutterten Speckröllchen, dieses Jahr etwas früher den Kampf an. Aber keine Diäten – denn die sind nichts für mich. Bei mir funktioniert nur Bewegung und viel Grünzeug, anstelle von Netflix und Guezli. Also kommt bei uns ab sofort mehr Superfood – wie dieser feine Salat – auf den Tisch. Das Beste daran: er schmeckt mega lecker und macht auch noch so richtig satt. Ich sag nur: Tschüss Muffin Tops und Hallöchen Bikinibody.

2 EL Tahina (Sesampaste)
4 EL Olivenöl
6 EL Gemüsebrühe
1 TL Soja Sauce
Abrieb einer Bio-Zitrone
3 EL Zitronensaft
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 TL Ingwer frisch, fein gehackt
Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zusammenrühren und kräftig mixen.
  2. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

300 g Dinkel gekocht (siehe Packung)
250 g Federkohl, Stiele entfernt, in feine Streifen geschnitten
½ Kopf Blumenkohl, in feine Scheiben geschnitten
1 Mini Lattich, in feine Streifen geschnitten
½ Kopf Rotkohl, in feine Streifen geschnitten
3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
½ Bund glatte Petersilie gehackt
½ Bund Koriander, gehackt
2 Blutorangen, geschält, in Würfel geschnitten
2 Avocados, geschält, entsteint, in Würfel geschnitten
1 EL Chia Samen
2 EL Pinienkernen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in eine grosse Schüssel geben und mit der Salatsauce mischen.
  2. Die Chia Samen und Pinienkerne drüberstreuen und servieren.

TIPP
Wer nicht auf ganz auf Vegi machen möchte, kann den Salat mit fein aufgeschnittener Pouletbrust servieren.

En Guete!

Fotos: © 2017 Patrizia Furrer, www.lilaliv.ch

 

Entdecke die Produkte dazu: