Wenn es draussen kalt und grau ist, gibt es nichts besseres als einen feinen Eintopf zum Abendessen. Mit leckeren Zutaten und einem Hauch exotischen Gewürzen, zaubern wir ganz flott etwas tolles auf den Tisch. Dieser Eintopf muss nämlich nicht Stunden lang köcheln, und darum könnt ihr dieses Rezept auch einfach unter der Woche zubereiten. Macht am besten gleich die doppelte Portion, denn aufgewärmt schmeckt er fast noch besser.

Für 4 Portionen

600g Butternuss Kürbis, geschält und in Würfel geschnitten
Olivenöl
1 Zwiebel, fein gehackt
4 Knoblauchzehen, fein gehackt
4 Pouletbrüstchen, in Würfel geschnitten
Salz & Pfeffer
4TL Ingwer, fein gehackt
1TL Kümmel, gemahlen
½TL Cayennepfeffer
1½TL Garam Masala
1½TL Koriander, gemahlen
1½TL Kurkuma, gemahlen
2TL Curry
1 TL Zimt
2TL Ahornsirup
2dl Gemüsebouillon
1 Dose Kokosmilch
1 Bund Koriander, gehackt
2 Limetten
geröstete Zedernkerne
Reis als Beilage

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Kürbis auf einem Backblech verteilen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Während 15-20 Minuten im Ofen rösten.

2 Esslöffel Öl in einem grossen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch andünsten. Pouletwürfel dazugeben und kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gewürze und Ahornsirup dazugeben und alles kurz mitbraten. Mit Bouillon ablöschen. Die Kokosmilch dazugiessen und für 10 Minuten köcheln lassen. Den vorgegarten Kürbis dazugeben und weiter 10 Minuten köcheln lassen, bis das Poulet und der Kürbis gar sind. Mit Reis, Limettenschnitz, gerösteten Zedernkernen und Koriander servieren.

Fotos: © 2017 Patrizia Furrer, www.lilaliv.ch