Weisst du, weshalb der italienische Stil weltberühmt und unvergleichlich ist? Dieses kleine, unterhaltsame Stillexikon erklärt es dir.

Amore

Alles in Italien beginnt mit der Liebe – Mit der Liebe zu Schönheit, Stil, Mode, Design und Genuss. Die Liebe ist in Italien Kunst, Leidenschaft – und immer auch ein wenig Drama.

Armani

Einer, der den eleganten italienischen Stil wie kein anderer verkörpert, ist Giorgio Armani. Mit Understatement und Chic beweist er, dass italienische Mode eine zeitlose Eleganz besitzt.

Aperitivo

Auch den Aperitivo geniesst man in Italien stilvoll, nämlich auf dem Tablett, mit kleinen Häppchen und viel Zeit. Typische italienische Aperitivi sind etwa der Aperol Spritz oder der Negroni. Beliebte Häppchen: Focaccia, Pizzette, Oliven, Charcuterie wie Salami oder Rohschinken und Käse wie Parmesan oder Provolone.

Amalfi

Mit dem leuchtend blauen Meer und den hübschen kleinen Dörfern, die in die steil abfallenden Hänge gebaut sind, verkörpert die Amalfiküste die unvergleichliche Schönheit der italienischen Landschaft.

Bambini, Bar und Bulgari

Unser südliches Nachbarland ist voller charmanter Gegensätze: Die Kleinen sind die Grössten, die Bar ist auch der Ort wo man sein Frühstück geniesst und über den ältesten Juwelier Italiens sagte Andy Warhol einst: „Bei Bulgari vorbeizugehen ist wie der Besuch einer modernen Kunstausstellung“.

Capri

Capri ist nicht nur eine der schönsten Inseln, sondern auch Inspiration für Mode, Ursprung des beliebten „Insalata Caprese“ und der Ort, wo die betörende Villa Malparte steht.

Espresso

„Schnell“ ist in Italien nicht gleichbedeutend mit „ohne Musse“. Das beste Beispiel dafür ist der gerne zwischendurch konsumierte, starke italienische Espresso, der in Italien natürlich bloss Café heisst.

Fellini, Fiat und Fiorucci

Der glamouröse italienische Lebensstil wurde von Fellini im Film „La Dolce Vita“ verewigt. Die kleine italienische Auto-Ikone, der Cinquecento, ist bereits seit den 50er-Jahren unterwegs und Fiorucci verwandelte die Pop- und Discokultur der Seventies in farbenfrohe Mode.

Gucci und Gelati

Popkultur bringt auch Gucci wieder mit viel Theatralik auf den Laufsteg und in die Schlagzeilen. Wer dabei cool bleiben will, tut das am besten mit einem Gelato, denn ohne das geht im Sommer in Italien sowieso nichts.

Lasagne

Die italienische Wohlfühlmahlzeit ist die Lasagne. Sie darf an keiner Feier fehlen und wird am besten von Mamma oder Nonna nach geheimen Hausrezepten zubereitet.

Sophia Loren

Auch einige grosse Filmstars kommen nicht aus Hollywood, sondern aus Italien. Sophia Loren ist bestimmt die wichtigste und berühmteste Schönheit aus dem südlichen Land. Andere wichtige Leinwand-Ikonen sind etwa Gina Lollobrigida oder Marcello Mastroianni.

Memphis

Die Designergruppe „Memphis“ wurde von Ettore Sottsass 1981 gegründet und war ein Zusammenschluss von Möbel-, Textil und Keramikdesignern.
In einer Mischung aus Art Deco, Pop und 50er Kitsch kreierte die Gruppe Designklassiker, die schon heute als begehrenswerte Antiquitäten gehandelt werden.

Mamma

Die wichtigste Italienerin ist die Mamma. Sie kocht am besten, regiert die Familie und ist todschick angezogen – zumindest in den Modekampagnen von Dolce&Gabbana.

Carlo Mollino

Turiner Architekt, Fotograf und Designer Carlo Mollino war ein Multitalent. Seine Fotos sind verrucht, sein Haus ist ein Museum und seine Möbel gelten als Kunstwerke.

Villa Necchi

Ein Besuch in der Vergangenheit, genauer gesagt in den 30er-Jahren, ist in der Mailänder Villa Necchi möglich. Das elegante Architekturwunder diente übrigens auch Kulisse im Film „I am Love“ mit Tilda Swinton.

 

Pasta

Spaghetti, Penne oder Orecchiette – Pastasorten sind kleine und erst noch feine Designwunder. Jede Pastasorte hat nicht nur eine ganz bestimmte Form, sondern ist auch regional verwurzelt und sollte auf eine ganz bestimmte Art zubereitet und serviert werden.

Paparazzi

Die Italiener haben übrigens auch den Paparazzo erfunden. Der Fotograf, der mit seiner Kamera Stars verfolgt, hat seinen Namen nämlich aus Fellinis Film „La Dolce Vita“.

Gio Ponti

Ein grosser König der Eleganz im Wohnbereich ist der Mailänder Architekt, Designer und Künstler Gio Ponti. Sein berühmtestes Möbel ist der Super Leggera Stuhl.

 

Vespa

Sogar Motorradfahren verbindet der Italiener mit Glamour. Dafür sorgte nicht zuletzt Audrey Hepburn im Film „The Roman Holiday“. Die Vespa vereint italienisches Lebensgefühl, Freiheit und ganz viel Nostalgie.

Verdi

Ein echter Italiener singt beim Fahren, und auch sonst, wenn immer möglich. Im Repertoire befindet sich auch immer eine Arie aus Verdis Opern – diese sind nämlich der ultimative Soundtrack zum italienischen Stil.

Zuppa Inglese und Zabaglione

Das kleine italienische Stillexikon endet mit zwei berühmten Desserts. Die Zuppa Inglese ist zwar eine Interpretation des englischen Trifles und die Zabaglione eine Abwandlung des englischen Custards, aber eben raffiniert italienisch!

 

Die Italienischen Klassiker auch im Online-Shop:



Weitere Beiträge