Menu

Die Details des skandinavischen Stils

Ein Wohnstil wird meist durch seine liebevollen Details bestimmt. Beim neuen skandinavischen Outdoorstil zählen denn auch die Details besonders. Edle Vasen, tolle Gläser, Krüge oder Textilien spielen eine ernstzunehmende Rolle.

Der Wohnstil aus dem Norden ist hierzulande besonders beliebt. Vielleicht, weil wir in der Schweiz eine ähnliche Beziehung zum Wohnen haben wie die Skandinavier. Wir teilen mit ihnen bestimmt unsere Liebe zu guter Architektur und zu Design, den Sinn für das Praktische und eine gewisse Zurückhaltung in Sachen Farben und Dekoration.

So ist ein wichtiges Outdoor-Trendthema dem skandinavischen Wohnstil gewidmet. Wir nennen es Skagen. Skagen ist die nördlichste Stadt Dänemarks und ein beliebter Badeort.

Das macht das Wohnthema Skagen aus:

  • Die zarten, dezenten Farben des Nordens
  • Eine reduzierte Formsprache
  • Die Liebe zum Handwerk
  • Ein bisschen «Hygge» in Sommerversion
  • Helligkeit und Frische
  • Natürliche Materialien
  • Liebevolle Details

Die besten Dekotipps im skandinavischen Stil:

Gruppen schaffen

Stell Dinge, die du schön findest, wie Vasen, Krüge, Windlichter oder Schälchen in Gruppen zusammen. So kommen sie besser zur Geltung und wirken stilvoller, als wenn sie alleine herumstehen.

Achte auf das Praktische

Dekorier nicht bloss der Dekoration willen, sondern achte darauf, dass die Dekoration Sinn macht. Stell ein paar Blumen oder Gräser in Vasen, füge hübsche Gläser mit gefüllten Karaffen auf einem Tablett zusammen, benütze Körbe, um Zeitschriften darin zu sammeln, oder staple Kissen oder Decken auf einem Hocker, damit du sie nach Bedarf benützen kannst.

Entscheide dich für die Farben der Natur

Das nordische Wohnthema bringt uns im Sommer die zarten, kühlen Blautöne des Meeres und des Himmels, die weichen Sandtöne der Dünen, das warme Braun von Holz und Erde, das helle Grün der Gräser und viel Wolkenweiss. Verzichte auf allzu Buntes.

Spiel mit dem Licht

Im Sommer wird das Leben und Wohnen unter freiem Himmel vom Wetter bestimmt. Spiel mit dem sommerlichen Sonnenlicht. Das bedeutet, Schattenoasen zu schaffen mit Sonnenschirmen und Sonnensegeln. Denn direktes, grelles Sonnenlicht ist nicht gemütlich und erst noch schädlich für die Haut. Aber kokettieren darfst du damit. Lass das Licht tanzen, indem du mit einigen glänzenden Dingen und Glas dekorierst. Schaff Helligkeit und Frische mit viel Weiss und sanften Blautönen. Diese reflektieren nämlich das Licht auf schönste Art.

Setze Akzente

Auch dem verhaltenen, sanften Skagen-Wohnstil tun Akzente gut. Leg zum Beispiel auf ein neutrales Sofa Kissen in hellen Blautönen. Stell eine Gruppe von interessanten Keramikvasen auf den Esstisch, füll eine grosse Glasvase mit Steinen oder Muscheln oder lass eine Gruppe von unseren hübschen Papierblumen über dem Tisch hängen oder von einem Baum herunterbaumeln.

Weitere Beiträge

nach oben